Taekwondo

Leo macht jetzt Taekwondo. Wir haben uns das kürzlich angeschaut, da gibt's ein sehr schickes neues Trainingszentrum, das Japan eigentlich für die Judo- und Karate-Mannschaft gesponsort hat, wo sich die anderen Weißkittel aber auch gleich angeschlossen haben. Anfangs war er recht skeptisch, aber als sie ihn mal die Schutzweste anziehen und mit einem anderen Anfänger, der schon ein paar Wochen dabei ist, sich gegenseitig haben einen vorn Latz treten lassen, war er schnell überzeugt. Sowohl davon, dass das doch eventuell Spaß machen kann als auch dass man vom Superheldenfilme gucken noch lang kein Ninja wird.

Hier probiert er seinen neuen Trainingsanzug und guckt schon mal ernst wie ein Ninja. Ninja

Ich bin ja schon schwer versucht, da auch ein bisschen als Senior Noob mitzumachen, wenn ich ihn schon immer hin bringen darf. Aber vor allem wegen der schönen weißen Uniformen und der Mitgliedschaft in der glorreichen WTF! World Taekwondo Federation

Veröffentlicht am Samstag, 25. Jul 2015  um 23:38:00

Tags: familie

Engrish Ⅱ

Ich kriege so viele Engrish-Fotos zusammen, dass ich kaum mit dem posten hinterher komme.

Unlimited English Unlimited Engrish more like.

Salon Coiffeur des Starts Mal wieder eins aus der Kategorie "war uns zu peinlich, das zu reklamieren".

Moving Rubber Gar nicht mal so realitätsfern für das Ergebnis, das man mit diesem Haargel erzielt, aber ich würde das nicht so bewerben.

Charming Nigh Light The light is nigh!!!

With the aid of the user human body dead weight, through steps on themagnetic
massage plate, about the coordination wriggles the waist themovement, naturally
repeatedly stimulates the full bottom, in order tothe terminal nerve conduction,
the magnetism therapy effect arouses the human body various organs in addition
the driving force, producesthe magnetic wave effect to pass the human body
various spots, has the whirlpool shape secondary current in the human body,
removesagglomerates in vivo (specially is abdomen wait) the unnecessary fatand
the toxin, achieved builds up strength the healthy effect Das muss einfach gut für dich sein, wenn die das so gewählt mit einem per Hand abgetippten Text aus Google Translate beschreiben!

Cervical go to sleep. The brain go to sleep. Systemic go to sleep Da wird sich die Frau aber freuen, dass ihr Cervix auch endlich mal schlafen gehen kann. Und die die Frisur bleibt dann selbst ohne Moving Rubber hübsch.

The High-Quality Goods Fish the Line. Competitive Products Ohne das aufzureißen, habe ich nicht rausgekriegt, was da eigentlich drin ist. Angelschnur ist es aber offenbar nicht.

Zu haben sind diese fantastischen Produkte größtenteils hier: Enjoin Your Life Anscheinend haben sie irgendwann schon gemerkt, dass die Schilder falsch gedruckt sind. Das war dann nur keine Motivation, die mal alle zu tauschen.

Restaurants und Speisekarten sind auch immer ein Quell guter Laune:

Please Test Food Before Compound Wann oder wo bitte?

French fies. Cystic champions fractures. Cystic brats chicken massaman Das klingt ziemlich fies, was die da mit den Knochenbrüchen der Gewinner und den Geschwülsten irgendwelcher Rotzgören anstellen.

Bone-in Lamp Steak. Rip-Eye Steak or luk-lak Lamp Steak aus echtem Kobe Beef (leuchtet seit Fukushima)

Salmon-Tuna-Crapstick-Basabi Mmmm, Crapsticks!

Klamotten – kein Kommentar! Hardknocks sport lost e*h but they we know inside of us

Happy day Spider-Man boy amazing to you my heart

These Meatballs are Tender. Classic 0

Hipster Style. Overthinking. I'm so high.

Noch ne Extrawurst: German Sausage, Italian Sausage German, Italian, whatever …

Veröffentlicht am Montag, 20. Jul 2015  um 09:47:00

Tags: engrish

Buddhablumen

Buddhablumen

Kulturelle Integration ist wichtig, drum haben wir auch so einen Minitempel im Garten. Eigentlich war der beim Haus schon dabei, so wie bei jedem, aber wir dürfen ihn jetzt immer mit frischen Blumen beschicken. Das geht hier ganz streng nach dem buddhistischen Kalender; am Feiertag (nicht im Sinne von "arbeitsfrei", sonst ginge hier gar nichts) gibt's am Markt immer diese aus Blättern und Blüten gefalteten Kegel für ein paar Cent, und die muss man dann an seine Tempel stellen. Normal gehört einer davon zum Haus und an allen Ecken des Grundstücks müssen auch noch irgendwelche Opfergaben hinterlassen werden – meistens Bananenstücke oder gefüllte Schnapsgläschen oder so. Das lassen wir aber lieber bleiben, denn eigentlich füttert man damit nur das Ungeziefer und üblicherweise wird das Zeug auch noch auf Styroporschalen so wie z.B. von verpackten Äpfeln platziert, die dann überall rumfliegen. Keine Ahnung, wieso der Buddha das toll findet. Ich bin beim Einzug natürlich gleich in ein Fettnäpfchen getreten, als aich so ein Styropording entsorgen wollte, weil ich dachte, da hätte jemand halt was vom Mittagessen übrig gelassen.

Aber Tempelchen muss sein.

Veröffentlicht am Mittwoch, 15. Jul 2015  um 15:10:00

Tags: land

Gerhard Polt und die Psycholinguistik von LC_COLLATE

Ich hab gerade meine persönlichen Nikolausi-Momente und muss mir den Polt immer wieder ins Gedächtnis rufen, wenn ich dem frechen Rotzbub eine schmieren™ will.

Der Leo lernt ja grad so einiges Englisch in der Vorschule, unter anderem auch den "Alphabet Song". So hieß er zumindest bei uns in der Schule, aber da haben wir britisches Englisch gelernt, wo sich "dabbljuh eks and wai and zett" auf "nau ei nou si alfabett" reimt. Weil die Amis weiterhin drauf bestehen, U+005a "zzieh" zu nennen, bloß damit die singenden alten Typen mit den langen Bärten sich keinen holprigen neuen Namen merken müssen, tut's das natürlich nicht mehr und sie müssen die letzte Zeile zu "nau ei nou mai äibisieh" trivialisieren.

Das ginge noch. Jetzt hat aber Leo das Lied so grob melodiemäßig abgespeichert, so wie ich, sagen wir, ein tibetanisches Weihnachtslied lernen würde. Die Mitte lautet dann "äitsch ai tschäi käi ellomellopih" und am Ende verwurschtelt sich's noch mal etwas mit "dabbljuh äitsch nou mai äibisieh". Das singt er täglich so gefühlt 200 Mal, 20 Minuten Mopedfahrt auf Dauerschleife kriegt er aber auf jeden Fall hin – die Fahrt ist ja auch trotz des für den Fahrer recht spannenden laotischen Verkehrs stinklangweilig für ihn. Das meißelt sich ganz schön tief in die Synapsen ein, wenn man das so fleißig übt, drum versuche ich den Text gelegentlich zu korrigieren.

Nö.

Hätte ich nicht gedacht, dass so ein paar erfolglose Korrekturversuche so aggressiv machen können – aber der Polt wird schon auch so ähnlich auf den Sketch gekommen sein.

Ich habe ja schon den Verdacht, dass sich sowas auf die mentale Darstellung des Alph- 'tschulding: Abehzehs auswirkt, aber das kann man leider erst in 1-2 Jahrzehnten testen. Irgendwann mach ich dann mal so einen Versuch und nerve den Leo mit Buchstaben, die er alp^Wabehzeh-isch einsortieren muss, und schaue, wie lang er dafür braucht. In der Mitte und am Ende dürfte es zwei deutliche Peaks geben.

Wenn ich diesen Text per WaybackMachine oder beim Abstauben alter Git-Repositories denn mal finden und mich dran erinnern sollte …

Veröffentlicht am Mittwoch, 15. Jul 2015  um 10:11:00

Tags: familie

Engrish, Palt ໑

Laos ist ein toller Platz für Engrish-Fans. Weil wenige Ausländer ordentlich Lao sprechen, gibt es ganz viel Text zweisprachig, aber übersetzt von Leuten, die selber nicht ordentlich Englisch sprechen bzw. offenbar zunehmend von Google Translate & Co. Ich hab da mal was vorbereitet[tm]!

Los geht's mit der simplen Kategorie "Wir nehmen mal einen Buchstaben, der grob ähnlich aussieht oder auf der Tastatur daneben liegt" (manche mögen mein "I'm s slow learner"-Tshirt kennen):

Junion Kinder-Mopedhelm

Rise With the Son Üblicherweise ist das nur bei älteren Kindern wirklich enjoyable.

Mash Color Basket Der Korb ist zu groß für Babybrei (und Leo sowieso). Vielleicht ist Schweinefutter damit gemeint?

Nationa Beinahe fast schon annähernd mit dem Orginal[tm] verwechselbar!

Man kann die Buchstaben auch einfach weg lassen, wenn man sie nicht findet:

Notbook Ich wusste doch, dass es "Notbuch" heißt!

The Yuth In my yuth, we didn't need no steenkin dickshnaries!

Die größte Kategorie ist sicher "Wörtlich Übersetztes":

The rapid driving extremely. Sports begin from here. New bicycle Solche Hipster-Fixies sieht man hier zuhauf. Wobei die sich vermutlich tatsächlich bewähren, denn was eine Schaltung hat, ist in der Regel übelst verrostet und die Hälfte der Gänge geht eh nicht.

Mightiness suction wall health brush "Mightiness Health Brush". Wenn ihr mal einen neuen Euphemismus einführen wollt, einfach einmal durch ein übersetzungsprogramm nach Chinesisch und zurück

Fried chicken with ball of frustration Klingt jetzt nicht sooo ansprechend auf der Speisekarte.

Security. Environmental. Protection. Quality of High-Quality Quality of High-Quality, wer bietet das schon? Und dann noch Fashion!

Warm and Romantic Warm und romantisch soll es sein (mit "warm" lockt man hier zwar keinen hinterm Ofen vor, um mal die unpassendstmögliche Redensart zu bemühen), aber "eliminate high-voltage power grid to achieve the purpose of mosquitoes"? Es gibt wohl eine Moskitoverschwörung gegen die nationale Stromversorgung!

Weitere bombastische Produktbezeichnungen: Stick System Roller Cover "Stick System Roller Cover" AKA Isolierband (komischerweise mussten sie sich auf Russisch nicht so verkünsteln)

Partidário dde Metal. Vários Cestos de Ferro Das haben sie mal zur Abwechslung auf Poltuguês bedruckt. Ist aber auch egal, denn dass es sich um Teflonband für Wasserleitungen handelt, könnte man dem Titel "Metallener Parteigänger Verschiedene Eisenkörbe" so oder so kaum entnehmen.

"Magic" Brush the Ball I'm not gonna brush my balls with this, thank you.

Excellent picture in our camera, overexpectation in your mind. Man sollte bei HD-Kameras keine übertriebenen Erwartungen haben.

Two rules about coffee you may not know Na ja, das ist eher Mathe- als Englisch-Schwäche.

Oft scheint es auch, als läge es mehr an der asiatischen Mentalität als sonstwas. Da wird ein Schild in Auftrag gegeben bei irgendeinem Schildermacher bzw. hauptamtlichen Klebebuchstabenkleber, dessen Job es eigentlich nur ist, das zu reproduzieren, was er auf der Vorlage sieht. Weil er es nicht versteht, macht er manchmal Unsinn, und der asiatische Kunde traut sich nicht, das zu reklamieren. "Keinen müden Kip kriegst du von mir, solange das so aussieht" würde ein Deutscher sagen, aber der Laote geht dann halt nächstes Mal woanders hin. Wo's nicht unbedingt besser sein muss.

Banqepur le commerce exterieur lao Schon eher hart, wenn am Geldautomaten der Name der Bank falsch geschrieben ist. Das ist auch noch an der Zentrale. OK, eher Flançais als Engrish.

Vientaine Sport Complex Auch die eigene Hauptstadt kann man richtig schreiben, muss aber nicht.

Klamotten sind eh immer gut für Engrish. Da scheinen sich alle geeinigt zu haben, "Lass uns da mal irgendwas draufschreiben, scheißegal, Hauptsache es sieht auf den ersten Blick wie was teures aus".

Callan to fon Beign style cis VERASCE philippplein My other shirt is also a VERASCE!

WINESGR Went to horrible restaurant the food and like like the f fashion trend
to lead only the watter was rude newyrok street style introduce the finel place
of information that is wores than the other bad things you have already
mentioned What the fork, slsry?!

Veröffentlicht am Sonntag, 12. Jul 2015  um 00:00:00

Tags: engrish

Neue Artikel

9. Mär 2018
Team Dai Challenge 2018, Day 2
8. Mär 2018
Team Dai Challenge 2018, Day 1
22. Feb 2018
Xayabouri Elephant Festival
25. Nov 2017
Saussure und die rote Limo
9. Apr 2017
Mastero
7. Apr 2017
Zensur in Thailand
27. Mär 2017
Team Dai Challenge 2017: Video
26. Mär 2017
Ausgefrochen partizipativ
24. Mär 2017
Drink don't drive
17. Mär 2017
Zeichen und Wunder

RSS Feed

RSS