Mastero

Ich sollte es ja besser wissen, aber manchmal glaube ich immer noch naiverweise an Profis im Bankgeschäft. Ich dachte ja, wenn man als Bank an so einem Bezahlnetzwerk wie Maestro, Cirrus oder UnionPay teilnehmen will, dann macht man einen Vertrag mit denen, und anschließend kriegt man eine Mail mit einer EPS-Datei (OK, bevor ich noch von der Zahnfee anfange: vermutlich mit einem JPG) und dem Hinweis, hier ist unser Logo, das dürft ihr jetzt auf eure Geldautomaten kleben.

Offenbar ist dem nicht so.

MasterCard+Mastero

Der tatsächliche Workflow scheint eher so zu sein, dass die Bank da jemanden mit Photoshop hinsetzt, der dann aus dem Gedächtnis irgendwelche Logos zusammenfrickelt. Und dann wundern sich alle, wenn scheinbar offensichtliche Fake-Geldautomaten, Skimmer und so nicht auffallen (ja, dieser Automat war echt) m(

Veröffentlicht am Sonntag, 9. Apr 2017  um 18:45:00  – Keine Kommentare

Tags: technik

Kommentieren

Name:
Email:
Website:
Kommentar

Kommentare ohne Namen, Email-Adressen oder Text werden ignoriert.

Email-Adressen werden nie veröffentlicht, nur eventuelle Website-Links.

Neue Artikel

9. Mär 2018
Team Dai Challenge 2018, Day 2
8. Mär 2018
Team Dai Challenge 2018, Day 1
22. Feb 2018
Xayabouri Elephant Festival
25. Nov 2017
Saussure und die rote Limo
9. Apr 2017
Mastero
7. Apr 2017
Zensur in Thailand
27. Mär 2017
Team Dai Challenge 2017: Video
26. Mär 2017
Ausgefrochen partizipativ
24. Mär 2017
Drink don't drive
17. Mär 2017
Zeichen und Wunder

RSS Feed

RSS