S-ID-Check WTF

Ich hab die Tage meine Sonnenbrille runtergeschmissen. Ganz kaputt ist sie nicht, aber die Polarisierungsschicht hat eine ausreichend große Macke, um sich nach einer neuen umzuschauen. Da ich eh in Kürze ein Päckchen aus Deutschland kriege (neue Laptop-Tastatur – Thinkpad-Tastaturen sind auch nicht mehr das, was sie mal waren, nämlich nahezu unkaputtbar), habe ich eine online gekauft. "Hallo", sagt mir die Kreditkartenbezahlseite, "schön, dass du unseren SecureCode eingegeben hast, aber der geht jetzt zum letzten Mal. Wir haben uns nämlich was noch tolleres und sichereres ausgedacht".

Kann ja heiter werden.

Zuerst werde ich auf eine obskure Site namens sparkassen-kreditkarten.de umgeleitet:

sparkassen-kreditkarten

"This website does not supply ownership information". SRSLY, Sparkassenkartenhanseln?! Modernen Firlefanz wie DNSSEC will ich ja gar nicht erwarten, aber jeder Depp kann sich so ein Zertifikat bei StartSSL oder so klicken. Meine Sparkasse ist nicht gerade eine Großstadtfiliale, aber selbst die haben ein besseres Zertifikat. Dann ein englischer Title-Text auf einer ansonsten deutschen Seite, eine FAQ, wo drinsteht "Achten sie auf eine sichere Verbindung", die aber just zur Erklärung dessen, was sie unter "sicher" verstehen, einen kaputten Link enthält … geht's noch dubioser? Ist laut Aukunft der Hotline aber echt. Ich hab ihnen gesagt, dass die FAQ kaputt ist, aber das ist sie natürlich auch Tage später immer noch.

Um das neue und angeblich jetzt gesetzlich vorgeschriebene Verfahren nutzen zu können, muss ich mir (zumindest im Ausland, wo man SMS-TANs vergessen kann) eine App installieren:

sparkassen-kreditkarten

Veröffentlicht von "Netcetera-Doppelleerzeichen-Finanzen" (wer zur Hölle ist das?), bewertet mit zwei Sternchen von fünf. Super.

sparkassen-kreditkarten

Ah, stimmt nicht: 1,8 Sternchen, nachdem sie von über drei Vierteln der Benutzer die schlechtestmögliche Bewertung bekommen hat. Ob die wirklich so schlecht ist, habe ich noch nicht ausprobieren können. Man braucht einen Autorisierungscode dafür, der in einer 1¢-Überweisung auf die Kreditkarte angegeben wird. Bloß ist im Onlinebanking die Kreditkarten-Umsatzübersicht auch nicht mehr zu finden. Jetzt muss ich auf die Papier-Abrechnung warten.

Golden Buddha Facepalm

Veröffentlicht am Samstag, 29. Okt 2016  um 16:39:00  – Keine Kommentare

Tags: technik

Kommentieren

Name:
Email:
Website:
Kommentar

Kommentare ohne Namen, Email-Adressen oder Text werden ignoriert.

Email-Adressen werden nie veröffentlicht, nur eventuelle Website-Links.

Neue Artikel

9. Mär 2018
Team Dai Challenge 2018, Day 2
8. Mär 2018
Team Dai Challenge 2018, Day 1
22. Feb 2018
Xayabouri Elephant Festival
25. Nov 2017
Saussure und die rote Limo
9. Apr 2017
Mastero
7. Apr 2017
Zensur in Thailand
27. Mär 2017
Team Dai Challenge 2017: Video
26. Mär 2017
Ausgefrochen partizipativ
24. Mär 2017
Drink don't drive
17. Mär 2017
Zeichen und Wunder

RSS Feed

RSS